Unsere Schule bewegt sich!

 

Ausgehend von dem Wissen darüber, dass die Zahl der Kinder mit ausreichenden Bewe-gungserfahrungen in Deutschland stark rückläufig ist und neben den damit verbundenen gesundheitlichen Risiken auch ein Zusammenhang zwischen Bewegung und Lernerfolg besteht, bemüht sich die GGS Am Borgschenhof um ein umfangreiches und motivierendes Bewegungsangebot. Dieses besteht aus folgenden Bausteinen:

 

Bewegung im Schulvormittag

Es wird an unserer Schule sorgfältig darauf geachtet, dass die vorgesehenen drei Sportstunden in der Woche durchgeführt werden, das gilt ausdrücklich auch für den Schwimmunterricht. Während der Pausen nutzen die Kinder den bewegungsfreundlich gestalteten Schulhof. Auch der Unterricht im Klassenraum wird regelmäßig durch „5 Minuten Bewegung“ unterbrochen.

   

Beratung

Die Klassenlehrerinnen der ersten Jahrgänge beobachten im Rahmen des Unterrichtsalltages auch die Bewegungserfahrungen ihrer Schülerinnen und Schüler und machen diese Beobachtungen zum Beratungsthema des ersten Elternsprechtages im Herbst.

Bei den Beratungsgesprächen ab Ende des zweiten Schuljahres bieten die Lehrerinnen unter dem Motto „Für jedes Kind gibt es den passenden Verein!“ Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Sportangebot für jedes Kind an. Gerade für die Kinder mit Migrationshintergrund bietet dies auch eine wichtige Hilfe bei der Verbesserung der Kenntnisse der deutschen Sprache.

 

Sportangebote

Schwimmförderung an der GGS Am Borgschenhof

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Sportvereinen im Ort praktiziert die GGS Am Borgschenhof schon seit rund zehn Jahren eine intensive Zusammenarbeit mit dem Schwimmverein Rheinhausen.

Ausgehend von Frau Dinter, die sich aus eigener Initiative anbot, der Schule zu helfen, entwickelte sich eine Organisationsform, die durchaus Vorbildcharakter für andere Schulen und Vereine haben könnte.

Frau Dinter betreut verlässlich für ein Schuljahr eine Schwimm-AG (Nichtschwimmer) im Rahmen des regulären Schwimmunterrichts. Finanziert wird dieser Einsatz nur durch von der Schule beantragte Mittel des Landessportbundes. Dies ist eine Bezahlung, die allerdings nur einen Teil des Einsatzes von Frau Dinter abdeckt

Die Schule erhält durch diese Hilfe Fachwissen und Engagement, welches über den normalen Lehrereinsatz hinausgeht. Bei später folgendem Vereinseintritt einzelner Kinder findet eine weitergehende Bewegungs- und Sprachförderung statt, die dann wieder dem Lernen in der Schule zu gute kommt.

Durch die Hilfe von Frau Dinter ist es der GGS Am Borgschenhof gelungen, den Schwimmunterricht auch bei Erkrankung von Lehrerinnen fast ohne Unterrichtsausfall durchzuführen.

Im Jahr 2006 konnten im vierten Jahrgang mit fast 50% Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund fast alle 75 Kinder sicher schwimmen! Ein Nebeneffekt: Unsere Schule ist in diesem Jahr auch Duisburger Stadtmeister im Schwimmen geworden!

 

   

Lauftreff

Seit Frühjahr 2006 trifft sich jeden Freitag nach dem Unterricht Herr Franzen mit Kindern aus den dritten und vierten Schuljahren, um mit ihnen zu joggen. Es macht Spaß, regelmäßig gemeinsam zu laufen und dabei zu merken, dass jedes Kind langsam immer ausdauernder und fitter wird. Die Anmeldung zu diesem Lauftreff ist freiwillig, dann aber ist eine regelmäßige Teilnahme verpflichtend.

Im letzten Jahr schaffte eine große Gruppe den Weg um den ganzen Toeppersee. Mit diesen Kindern hat Harr Franzen dann auch am diesjährigen Orgellauf der Kirchengemeinde Friemersheim über die Strecke von 5 km teilgenommen.

Beim Wettbewerb „Starke Kids“ der AOK gewann das Projekt im Schuljahr 2008/09 250€. Der Gewinn soll in Markierungsmaterial investiert werden.

 

   

Fußball – AG

Die so erfolgreiche Fußball – AG unserer Schule wird in Zusammenarbeit mit dem VFL Rheinhausen durchgeführt. Schon im sechsten Jahr trifft sich der Trainer, Herr Mootz, mit Kindern aus dem vierten Schuljahr nachmittags in der Turnhalle. Alle sind mit Begeisterung dabei.

Und da es so gut funktioniert nimmt die Fußballmannschaft dann auch seit cirka 18 Jahren an Turnieren und an der Stadtmeisterschaft für Grundschulen teil. Auch mit Erfolg: Im Jahr 2007/08 wurden wir Vize – Stadtmeister!

   

Klettern und Bouldern

 

Kinder sollen möglichst früh ganzheitlich, motorisch gefördert werden.

Teamwork, soziales Gruppentraining sowie Erkennen, Abbau / Bewältigung von Ängsten und Grenzen soll stattfinden und gefördert werden. Unsere Schule ist „Bewegungsschule“ und ist mit einer neuen und modernen Boulderwand in der Turnhalle ausgestattet. Diese bietet den Kindern eine Kletterfläche von 24m².

Unter geschulter Begleitung wird so das Klettern und Bouldern vermittelt und als pädagogisches Mittel eingesetzt.

Ein besonderer Höhepunkt war für die vierten Schuljahre unserer Schule jeweils ein Besuch in der Kletterhalle in Mülheim, wobei die Erfahrungen der Kinder ergänzt und erweitert wurden.

   
   

Sportwettkämpfe

 

Sehr regelmäßig nimmt die GGS Am Borgschenhof an den folgenden Sportwettkämpfen statt: Fußball Nikolausturnier der GGS Marktstraße, Fußball Stadtmeisterschaft für Jungen,

z.T. auch für Mädchen, Leichtathletik Stadtmeisterschaft für Jungen und Mädchen, Schwimmstadtmeisterschaften, Mini-Schwimmstadtmeisterschaft, Vielseitiger Mannschafts-wettbewerb

Alle dese Wettbewerbe in bei den Kindern bekannt, viele Kinder können es kaum erwarten, in den kommenden Schuljahren zu einer Mannschaft zu gehören und das Schultrikot zu tragen

   
   
   
   

 

 

Kontakt:

GGS Am Borgschenhof

Am Borgschenhof 7

47229 Duisburg

Telefon: 02065/253147 

Telefax: 02065/253149 

Email